DE-FR-BIH Theaterprojekt (Aug 2018)

Teilnehmer-Länder: Frankreich, Deutschland, Bosnien
Themen: Demokratie, Menschenrechte, Zivilcourage
Daten: Aug 2018
Programm: Theaterseminar, Erarbeitung einer Performance und Aufführung
Voraussetzungen
Interesse für die Projektthemen sowie am Theaterspielen im Rahmen einer interkulturellen Begegnung.
Bereitschaft am u. A. körperintensiven Theaterworkshop und einer Aufführung im öffentlichen Raum teilzunehmen

Ziele
Erwerb sprachlicher, soziokultureller und künstlerischer Kompetenzen in einer kreativen Auseinandersetzung mit den Seminarthemen mithilfe der theatralen Mitteln

Anmeldung unter
hwh[at]abc-huell.de

Projekt von
Association ROUDEL //Carcassonne FR
Kunst macht stark e.V. Hamburg, ABC Tagung- und Bildungszentrum Hüll // DE
Udruzenje za prevenciju ovisnosti // Sarajevo, BIH

Künstlerische Leitung: Dima Ostroglad

Theaterprojekt in Frankreich (10.-16.07.2017) DE-FR-BIH

Noch Plätze frei:

Du bist 14-17 Jahre alt und hast Interesse an einem trinationalen Theaterseminar, Erarbeitung einer Performance und Aufführung in Südfrankreich im Juli 2017? Dann melde Dich gerne per e-mail an hwh[at]abc-huell.de oder dima.ostroglad[at]kunstmachtstark.de

Teilnehmer-Länder: Frankreich, Deutschland, Bosnien
Themen: Demokratie, Menschenrechte, Zivilcourage
Daten: 9.Jul – 16 Jul. 2017
Programm: Theaterseminar, Erarbeitung einer Performance in Lézignan und Aufführung in Carcassonne (im öffentlichen Raum)
Teilnahmebeitrag: 150€ inkl. Unterkunft, Verpflegung, Reise- und Seminarkosten

Voraussetzungen
Interesse für die Projektthemen sowie am Theaterspielen im Rahmen einer interkulturellen Begegnung.
Bereitschaft am u. A. körperintensiven Theaterworkshop und einer Aufführung im öffentlichen Raum teilzunehmen

Ziele
Erwerb sprachlicher, soziokultureller und künstlerischer Kompetenzen in einer kreativen Auseinandersetzung mit den Seminarthemen mithilfe der theatralen Mitteln

Anmeldung unter
hwh[at]abc-huell.de
dima.ostroglad[at]kunstmachtstark.de

Projekt von

Association ROUDEL //Carcassonne FR
Kunst macht stark e.V. Hamburg, ABC Tagung- und Bildungszentrum Hüll // DE
Udruzenje za prevenciju ovisnosti // Sarajevo, BIH

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

DIE UNBETEILIGTEN – Theaterpremiere

Fr 03. (Premiere) und Sa 04.10. 14/ 20:00
im Theater SPRECHWERK

Eine Theatertruppe inszeniert ein Stück und stößt auf viele Hindernisse. Es gibt Reibungen mit dem Verlag, schließlich darf die Aufführung nicht stattfinden. Die Schicksale der Schauspieler verweben sich auf eine seltsame Weise mir ihren Rollen.

Mit Eifersucht und Geiz, Humor und Liebe, Neid und Verlangen, Messer und Rollstuhl, Gift und Strümpfen und viel Musik malt das Stück die skurrile verschneite Landschaft ausbeuterischer Beziehungen.

Darsteller: Katharina Hille, Irina Khevrolina, Nikita Kotlyarevsky, Evgeny Odesser, Julia Radowski, Marianna Schmidt, Irina Troitskaya, Aelita Stab, Olga Stebner, Natalia Weinstein, Dina Zadvitskaia, Evgeny Zolotov
Musik: Alina Semenova, Lev Marchenko

Regie: Dima Ostroglad
Eine Produktion von Theater OM ©

 


 

 

Romeos und Julias – THEATERSTÜCK

Am 5.5 und 6.5 im Theater Zeppelin

Flyer_Vorne2

In der bekanntesten Liebesgeschichte aller Zeiten gehen Romeo und Julia aus Liebe auf die Barrikaden und nehmen sich für ihre Überzeugung das Leben. In Liebesdingen sind wir inzwischen lockerer geworden – hier und heute zwingen uns Rassismus, Armut und schreiende Ungerechtigkeiten auf die Straße. Wir machen Krawall, aus Liebe zum Leben! Theater Zeppelin für Jugendliche und Erwachsene (ab 14 Jahren) Sehr frei nach Shakespeare mit Zitaten aus «1984» von Orwell.
Von und mit: Theatergruppe Sisu
Regie: Christina Heitfeld , Andrea Keller

Ein Projekt der Theaterschule Zeppelin e.V. in Zusammenarbeit mit dem Jahrmarkttheater Bostelwiebek und dem ABC Bildungs- und Tagungszentrum in Drochtersen-Hüll. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms »tanz + theater machen stark« des Bundesverbandes Freier Theater.

Weitere Infos und Kartenreservierung hier

 

Weitere Produktionen:

und es ist auch meine Geschichte

ansicht_4474

 

Die Theatergruppe Sisu sind Jugendliche, die in Deutschland aufgewachsen sind, und junge Menschen, die aus Kriegs- und Krisengebieten fliehen mussten. Sie setzen sich anhand von Motiven aus Homers Odyssee mit Fragen zu den Themen Krieg und Heimat auseinander. Homersche Verse werden mit autobiografischen Texten der Jugendlichen kombiniert. Wie aktuell die antiken Fragen immer noch sind, wird täglich erfahrbar: Obwohl Gewalt noch nie so abgelehnt und sanktioniert wurde, gibt es immer mehr Kriege und politische Konflikte. Das interkulturelle theaterprojekt wurde an der Theaterschule Zeppelin auf dem HoheLuftSchiff gestartet. Eine Werkschau von 2014 diente als Grundlage für die endgültige Fassung des Stücks, das beim Youngstar Fest Premiere hatte.
Von und mit: Theatergruppe Sisu
Regie: Christina Heitfeld , Andrea Keller